DOAC: Der erste direkte spezifische Schnelltest zum Nachweis oraler Antikoagulantien

DOAC: Der erste direkte spezifische Schnelltest zum Nachweis oraler Antikoagulantien

Prof. Dr. Job Harenberg
Geschäftsführer der DOASENSE GmbH
Heidelberg

Direkte orale Faktor Xa- (Inhaltsstoffe: Apixaban, Edoxaban, Rivaroxaban) und Thrombin-Inhibitoren (Inhaltsstoff: Dabigatran) werden zu 30% bis 80% wie Kreatinin über die Nieren ausgeschieden. Ein neuer Nachweis von DOAKs nutzt diesen Mechanismus. Auf separaten Feldern sind auf einem Teststreifen spezifische Reagenzien immobilisert, die die beiden Substanzklassen qualitativ in Urin von Patienten messen. Die Farben für die Ab- oder Anwesenheit beider Typen der DOAKs und zusätzlich von Kreatinin und der Urinfarbe werden nach 10 min mit dem Auge des professionellen Anwenders abgelesen. Mehrere Untersuchungen haben die Sensitivität, Spezifität, Robustheit und Wiederholbarkeit des schnellen Point-of-Care-Tests gezeigt. Aktuelle Indikationen für den Einsatz des DOAC-Dipstick-Tests umfassen medizinische Notfallsituationen mit schweren Blutungen und thrombotischen Ereignissen, vor Gabe eines Antidots für DOAK oder vor dringenden größeren chirurgischen Eingriffen.

Laborforum hannover