Digitale und klassische Mikroskopie im Vergleich

Digitale und klassische Mikroskopie im Vergleich

Anke Heidelmann
Martina Kluwe
Applikationsspezialisten Hämatologie der Sysmex Deutschland GmbH

Die Qualität der manuellen Differenzierung ist von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig wie z. B. von der Ausstrich- und Färbequalität, vom Alter der Blutprobe oder auch von der jeweiligen bildgebenden Lichtquelle (Glühbirne oder LED). Anhand von digitalen und mikroskopischen Bildern möchten wir Ihnen zeigen, dass auch die klassische Mikroskopie im LED-Zeitalter angekommen ist. Außerdem im Vergleich: der lange Weg zum Morphologie-Experten gestern und heute.

Laborforum hannover