Möglichkeiten zur Verbesserung der Turn-Around-Time

Möglichkeiten zur Verbesserung der Turn-Around-Time durch Workflow-Optimierung in der Präanalytik, Analytik und Postanalytik

Priv.-Doz. Dr. med. Heike Weißer 

Qualität, Wirtschaftlichkeit und Geschwindigkeit so zu optimieren, dass keine dieser drei Anforderungen in einen kritischen Bereich fällt, ist eine der Herausforderung des Labormanagements. Neben der Sicherstellung bester analytischer Qualität bei maximaler Wirtschaftlichkeit ist die Qualität der Prozesse so zu steuern, dass schnellstmögliche Durchlaufzeiten (TAT) erzielt werden. Am Beispiel eines modernen Krankenhauslabors der Maximalversorgung sollen Möglichkeiten zur Verbesserung der Turn-Around-Time (TAT) durch Workflow-Optimierung in der Präanalytik, Analytik und Postanalytik vorgestellt werden.

Laborforum Sysmex & Partner