Befundinterpretation in der Urinanalytik

Befundinterpretation in der Urinanalytik:
eine Komposition aus Durchflusszytometrie und Bildgebung

Alexandra Ostehr, MTA am Dresdner Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin
Susen Quinque, Applikationsspezialistin bei Sysmex

Um den Arbeitsablauf in der Urinanalytik so effizient wie möglich zu gestalten, ist es einerseits wichtig, negative Proben zuverlässig zu erkennen und auszusortieren, andererseits müssen positive Urinproben jedoch ebenso verlässlich detektiert werden. Die UN-Serie ermöglicht durch den Einsatz der Durchflusszytometrie sowie einem Modul zur digitalen Bildgebung eine schnelle und zuverlässige Analyse der einzelnen Partikel innerhalb einer Urinprobe. Im Rahmen dieses Vortrags möchten wir Ihnen an realen Befundbeispielen die Möglichkeiten der Sysmex UN-Serie anschaulich präsentieren und mit Ihnen diskutieren.

Laborforum sysmex & partner