Die Vorteile des Durchflusszytometers in der Urinmikrobiologie

Die Vorteile der Durchflusszytometrie in der Urinmikrobiologie

Ulrike Pauliks
Product Manager Urinalysis
Senior Professional
Sysmex Europe GmbH

Das Urin-Durchflusszytometer UF-5000 vermag nicht nur zahlreiche Partikel im Urin wie RBC, Zylinder, Epithelzellen und Kristalle schnell und zuverlässig zu quantifizieren, sondern darüber hinaus auch einen möglichen Harnwegsinfekt auszuschließen. Dies gelingt über den vollautomatisierten Nachweis von weißen Blutkörperchen und Bakterien in weniger als einer Minute. So kann der Arbeitsablauf im Mikrobiologie-Labor deutlich vereinfacht und der Aufwand reduziert werden, da für Proben, bei denen ein Harnwegsinfekt ausgeschlossen werden kann, keine Bakterienkultur mehr angelegt werden muss. Des Weiteren ist sogar die Gruppierung der gefundenen Bakterien in gramnegative und grampositive möglich, was eine gezieltere Antibiotika-Gabe erlaubt. Am Beispiel des Medilys Labor Altona wird dargestellt, wie sich der UF-4000 effizient und unterstützend in die Routine der Mikrobiologie integrieren lässt.

Laborforum Hannover